Seite wählen

Lass mich heute Dein Namenscoach sein.

Es ist eine ziemlich einfache Sache. Denn denk daran, jede Technik, die wirklich gut beherrscht wird, sieht für Außenstehende aus wie Magie. Namensgedächtnis ist genau das gleiche.

Ich habe oft Seminargruppen, die ich länger betreue, über 9 Tage, von 50 bis 100 Menschen. Nach dem ersten Vormittag habe ich alle Vornamen gelernt. Gelernt ist zu viel gesagt, ich sehe die Menschen und meine Strategie läuft ab. Diese Strategie will ich Dir jetzt weitergeben.

Dir Namen zu merken, hat einen Effekt. Jeder freut sich, wenn Du ihm begegnest und seinen Namen weißt, weil er damit irgendwie diese Idee haben kann, dass Du ihn wichtig nimmst und ihn wirklich siehst, so wie er ist. Und es ist tatsächlich so, diese Menschen hinterlassen dann auch mehr Spuren in unserem Gedächtnis, als wenn wir sagen: „,…ähm, wie war Dein Name?“ Es ist ein Charisma-Faktor, menschenorientiert zu sein. Und Du wirst damit einerseits guten Eindruck machen können und anderseits hier drinnen in Deiner Galerie Deiner, Deiner Freunde, immer mehr Menschen haben, die wirklich dazu gehören.

Alles Gute damit. Bis zum nächsten Mal Dein lachender Roman!

Hier geht es zum Video >>
Mehr auf www.trinergy.at >>